Blog Portfolio About

Portrait zeichnen üben

// Kategorie: Zeichnungen

Die letzten Beiträge drehten sich alle um das Thema Gesichter, daher wird es höchste Eisenbahn einen Schritt weiter zu gehen und sich wieder mit ganzen Köpfen zu beschäftigen. Oder in anderen Worten: Starten wir das neue Jahr doch direkt mit einem Portrait, um uns erst danach wieder genauer mit einzelnen Teilen zu beschäftigen!

Skizze zeichnen

Bei Skizzen hat man die große Freiheit sich so viel Zeit wie nötig zu nehmen, um alle einzelnen Bestandteile im Gesicht in richtigen Abständen zueinander zu planen. Mit Hilfslinien und Radierer habe ich mich nach langer Zeit zu dieser Skizze hier vorangearbeitet und sie stets mit meiner Bildvorlage abgeglichen.

Skizze zeichnen Portrait

Haut zeichnen

Der perfekte Helfer für Haut ist der 2H Bleistift, denn mit ihm kann man zuverlässig helle Stellen auszeichnen ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, dass es zu dunkel werden könnte.

Zwar zeigt die Skizze bereits wo welcher Schatten liegen muss, aber es kann trotzdem nicht schaden immer wieder einen Blick auf die Vorlage zu werfen. Besonders die Nase war ein wenig knifflig, da sie leicht glänzt und sich dadurch auf ihr interessante Schatten sowie Lichter bilden, man aber jedoch nicht zu dunkle Schatten setzen darf. Das kann sonst nämlich schnell nach Metall aussehen und das möchte ich nicht - zumindest nicht für dieses Portrait. ;)

Haut zeichnen Bleistift

Tiefe aufbauen

Mit einem HB Bleistift kann ich nun stärkere Schatten aufbauen, die Lippen modellieren und mich den Augen widmen. Ich bin doch immer wieder überrascht, wie lebendig ein Bild plötzlich wird, sobald man die Augen beginnt auszuzeichnen.

Schatten im Gesicht zeichnen

Gesicht zeichnen

Gesicht mit Lidschatten zeichnen

Die letzten Schritte mit den weichen Bleistiften

Mit einem 2B und 4B zeichne ich das sehr dunkle Haar und die Wimpern. Da der 4B sehr stark ist, verstärke ich mit ihm zusätzlich auch die bereits dunklen Schatten (in den Nasenlöchern z.B.), da es sonst zu einem unnatürlichen Ungleichgewicht kommt. Als kleine Faustregel gilt, dass egal wie dunkel etwas auf einem menschlichen Kopf ist, es muss mindestens von der Dunkelheit gleichauf mit den Pupillen sein. Diese absorbieren jegliches Licht gänzlich und sind daher stets Pechschwarz.

schwarze Haare zeichnen

Kopf zeichnen

Fertige Zeichnung

Mit den letzten Strichen ist die heutige Übung dann auch beendet. Ich denke, dass ich mich demnächst dem nächsten Teil der Reihe Menschen zeichnen widmen werde, um den Kopf abzuschließen und dann mit dem Oberkörper fortzufahren.

Portrait zeichnen üben

« vorheriger Beitrag nächster Beitrag »