Grund für zwei Monate Inaktivität: Jemand hat mir alles verboten

0

Man könnte ja meinen, dass keiner einem mit 25 Jahren noch Vorschriften machen kann – vor allem, wenn man schon alleine wohnt und sich ganz erwachsen um sich selbst kümmern kann. Falsch gedacht!

Man hat mir sozusagen in den letzten zwei Monaten nicht nur Hausarrest verpasst, sondern mir auch regelmäßig Angst und Panik gemacht. Fürchterlich, ich weiß. Ich möchte eigentlich nicht mehr an das Geschehene denken, aber ich muss andere da draußen warnen. Daher muss ich euch erzählen, was passiert ist:

Eines Tages auf dem Sofa

Ich erinnere mich noch, als wäre es gestern gewesen: Am 30. Juni, kurz nach der Veröffentlichung meines letzten Blogbeitrags, lehnte ich mich gemütlich auf meinem Sofa zurück und dachte mir „Endlich! Es ist Sommer, die vorlesungsfreie Zeit ist angebrochen, du kannst jetzt einen Gang runter schalten.“.

Auf dem Sofa mit einem Monster

Ich bemerkte da aber noch nicht das grauenhafte Monster des schlechten Gewissens hinter’m Sofa. Es beobachtete mich und es hatte einen Plan: Es würde mir all meine Freizeit versauen und keinen Spaß zulassen, solange ich nicht alle meine Uni-Pflichten erledigt habe. Dieses herzlose Ding setzte sich fest in den Kopf, dass ich dieses Semester meinen Abschluss machen solle. Welch fürchterlicher Plan!

Ich wollte an den Strand!

Mein Freund verbringt die Sommer immer bei seiner Familie in einem Haus an der Ostsee und ich wurde ebenfalls eingeladen zu kommen. Ich konnte schon förmlich die frische Meeresbrise in meinem Haar spüren und stellte mir vor, wie es ist im Wasser umher zu treiben.

Strand im Sommer

Aber Nein! Da waren doch noch diese Dinge, die ich erledigen musste. Ich darf nicht faul in der Sonne liegen und entspannen!

Kein Strand im Sommer

Nicht einmal an Blümchen durfte ich schnuppern

Es blühen so wunderschöne Blumen in den Gärten und Parks im Sommer! Die Verlockung war riesig einen Spaziergang draußen zu machen und an der ein oder anderen Blume zu schnuppern.

An Blumen schnuppern

Aber Nein! An Blumen schnuppern dauert viel zu lange. Da geht Zeit verloren, die viel besser in Fleiß investiert werden sollte!

Nicht an Blumen schnuppern

Ich will, aber darf nicht der Allerbeste sein

Wenn es nach mir gehen würde, dann hätte ich ja bereits 1999 eine professionelle Karriere als Pokemon-Trainer angestrebt, aber höhere Mächte haben dies verhindert. Nun, da Pokemon Go endlich released wurde, kam ich diesem Karrierewunsch wieder einen Schritt näher!

Pokemon Go - ich will der Allerbeste sein

Aber nein! Es ist jetzt nicht die richtige Zeit um sich den Kopf über geniale Karrieren zu zerbrechen. Ab zurück an den Schreibtisch, an den Ort des Kummers und der Qual. Studium macht schließlich Spaß – wenn man es endlich hinter sich gebracht hat.

Pokemon Go - ich werde nicht der Allerbeste sein

Wie es ausging…

Schließe Freundschaft mit deinem schlechten GewissenIch hasste das blöde Monster. Mein Po wuchs schon fast am Schreibtischstuhl fest, ich bekam kaum was von meiner Außenwelt mit und bekam beinahe quadratische Augen vom Hineinstarren in den Bildschirm. Aber stellt euch vor, eines Tages war alles geschafft und der Spuk war vorbei!

Ganz weg ist das Monster des schlechten Gewissens noch nicht. Wir verstehen uns aber mittlerweile besser, denn es macht mir keine Angst mehr. Die Bachelorarbeit steht uns noch bevor und auch wenn ich jetzt wieder mehr Freizeit habe zum Rausgehen oder Zocken, so achtet das Monster darauf, dass ich meine letzte Hürde nicht aus den Augen lasse.

Ende gut, alles gut :D

Kategorie: Storytime
Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Scroll to Top

Hier werden (wie auf den meisten Websites) Cookies verwendet. Wenn Du dies zu Kenntnis genommen hast und Oh-Man.de weiterhin nutzen möchtest, stimme bitte zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen