Blog Portfolio About

Pilz Zuchtbox Teil 4: Reiche Ernte

Champignons für alle!

// Kategorie: Diverses

Die Klausurenphase ist endlich um! Leider habe ich bei all der Lernerei meine Pilze völlig vernachlässigt und letzte Woche eine vertrocknete Einöde vorgefunden. Die Trauer war groß, die Wut über mich selbst größer. Die Überreste der Box ruhen nun in Frieden - verteilt in meinen Blumentöpfen (als Bio-Düngemittel). Nach nur zwei Monaten, einer sehr reichen Ernte-Welle und ein paar einzelnen Nachzüglern, habe ich alles vertrocknen lassen.

Den Beitrag hier habe ich bereits Anfang Januar verfasst und wollte ihn veröffentlichen, nachdem ich ein tolles Rezept für unsere Rauchsalzkampagne mit einer weiteren, reichen Erntewelle geschrieben habe. Nunja, das Rezept vertagen wir (die Ernte auch). Eine neue Pilz Zuchtbox ist nämlich schon bestellt! Und diesmal wiegt sie nicht nicht 5kg, sondern 10kg :D

Hier der damals verfasste Teil. Ihr könnt ihn lesen, ich gehe jetzt eine weitere Runde trauern.

Der letzte Pilz aus der Pilz Zuchtbox

Worte aus einer Zeit, als ich noch voller Fürsorge war:

Im heutigen Beitrag möchte ich mit euch meine Erfahrungen und Gedanken zur aller ersten Ernte teilen.

Am 3. Januar habe ich endlich den ersten Pilz aus meiner Pilz Zuchtbox von Pilzmännchen ernten können! Die Freude darüber war riesengroß - fast so groß wie der Pilz selbst.

Pilzzuchtbox riesengroße Pilze

Champignon-Ernte: Drehen, rütteln, schütteln, ziehen

Champignons selber züchtenDer Pilz wuchs genau in einer Ecke des Kartons und ein weiterer, ebenfalls großer Pilz, wuchs direkt neben ihm.

Das Ernten war daher ein wenig knifflig, da ich keinen der beiden Pilze beschädigen wollte, aber auch nicht so recht wusste, wo ich den Pilz anpacken kann, wie viel Druck ich aufbauen darf und wie ich ihn drehen soll, wenn er von allen Seiten eingeengt wurde.

Es stellte sich heraus, dass der Pilz doch etwas robuster als erwartet war. Ich packte ihn oben am Hut und mit sanfter Gewalt konnte ich ihn neigen und unter leichtem Rütteln heraus drehen.

Vom Stiel ist nichts abgebrochen und in der Erde stecken geblieben. Dies sollte man beim Ernten auf jeden Fall kontrollieren, da Überreste schimmeln und sich so Bakterien in der Kultur entwickeln können.

Die Box wanderte nach erfolgreicher Champignon-Ernte ohne Weiteres wieder ins Regal, da keine weiteren Pilze reif waren und die Erde auch noch feucht genug war.

Der Champignon genau betrachtet

Entgegen all meinen Erwartungen ist er ein wahrer Riese geworden. Knapp 13cm groß und genau 155g schwer war das gute Stück.

sehr großer Champignon

sehr schwerer Champignon

Pilzmännchen VS Supermarkt und weitere Gedanken

wunderschöner ChampignonEs ist fast schon lächerlich den Champignon aus Pilzmännchens Pilz Zuchtbox mit Champignons aus dem Supermarkt zu vergleichen. Er ist nicht nur viel größer und schwerer, sondern auch viel intensiver und frischer im Geschmack gewesen als die Champignons, die ich aus dem Supermarkt kenne.

Mir ist erst durch den eigenen Anbau bewusst geworden, was für ein tolles Ergebnis man durch qualitativ hochwertige Erde und Myzel erhalten kann.

Außerdem frage ich mich seit mein Pilz die 5cm Marke geknackt hat, warum die Pilze im Supermarkt eigentlich so verdammt klein sind. Aber will ich das wirklich wissen? Auf Bio-Erde werden sie höchst wahrscheinlich nicht gezüchtet werden.

Ich bin kein Vegetarier, geschweige denn ernähre ich mich vegan. Trotzdem bin ich kein Fan von Massentierhaltung und Landwirtschaft generell, die unter schlechten Arbeitsbedingungen statt findet. Daher finde ich es wichtig Alternativen zu finden und diese auch zu unterstützen, wenn es finanziell möglich ist.

Rauchsalz und ChampignonsUnser Fleisch kaufen mein Freund und ich beispielsweise beim Fleischer, der sein Fleisch wiederum von lokalen Bauernhöfen bezieht. Man muss zwar damit rechnen, dass am Abend die Ware ausverkauft ist und man leer ausgeht, aber zumindest wird so alles verbraucht und nicht weggeworfen, weil zu viel angeboten wurde.

Viehzucht, Schlachtung, Lieferung und Verkauf in der Fleischerei sind natürlich alles Kosten, die sich im Preis niederschlagen. Als Student ohne Nebenjob mit einem wöchentlichen Limit der “Futterkasse” von 20€ kann ich es mir daher nur ein Mal in der Woche oder alle zwei Wochen leisten zum Fleischer zu gehen, aber das ist es mir ehrlich gesagt wert.

Auch werde ich nach Pilzmännchens Pilz Zuchtbox wohl keine Champignons mehr im Supermarkt kaufen. Die Pilz Zuchtbox hat gerade mal 11,90€ gekostet und ich werde laut Anleitung vier Monate lang Champignons ernten können. Wenn die 40 Champignons der aktuellen Ernteperiode alle nur halb so riesig werden wie der erste Champignon, dann hat sich die Investition mehr als genug gelohnt. Und bei der aktuellen Ernteperiode bleibt es ja nicht mal. Da kommen noch ein paar.

Fazit zu Pilzmännchens Pilz Zuchtbox

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich Pilzmännchen sehr dankbar bin. Für das tolle Produkt, für die Erkenntnis über Pilzqualität, für neu Gelerntes, für das Preis-Leistungs-Verhältnis und natürlich für die Freude! Ich kann die Box mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Und übrigens: Mein Väterchen hat sich über seine Box zu Weihnachten ebenfalls riesig gefreut und baut nun auch voller Vorfreude an. Ich befürchte jedoch, dass wir in einen Konkurrenzkampf geraten werden, wer denn nun den Größten haben wird ;)

Fazit Pilzmännchen Pilzzuchtbox

Alle Teile der Reihe Pilz Zuchtbox



« vorheriger Beitrag nächster Beitrag »