Blog Portfolio About

Pilz Zuchtbox Teil 3: Die Ernte naht

Vorfreude auf ein Festmahl

// Kategorie: Diverses

Mein 2016 startet mit einer freudigen Überraschung in der Pilz Zuchtbox: Binnen einer Woche ist aus dem kleinen, ersten Champignon bereits ein riesiger Pilz geworden!

Jede Menge Champignons in der dritten Woche

Momentan befinden sich schätzungsweise 40 Champignons in der Box. In diesem frühen Stadium hätte ich niemals mit so vielen Pilzen gerechnet! Erst am 27. Dezember habe ich den ersten kleinen Champignon gesichtet und schon am ersten Januar sind jede Menge weiterer Champignons aus der Erde gesprossen.

jede Menge Champignons

Der größte Pilz in der Pilz Zuchtbox

Ein riesiges Teil, oder? Der erste Champignon ist derzeit auch der Größte! Da ich nicht mit solch einem Wachstum gerechnet habe, ging ich natürlich ohne Maßband in den Keller. Ich hoffe, dass der Vergleich mit unserem Schlüssel vorerst ausreicht, um einen ersten Eindruck zu erlangen.

Der größte Champignon

Auf dem Foto hier kann man links den größten Pilz in der Box mit seinem ebenfalls großen Nachbarn bewundern. Sobald die Huthaut der beiden einreißt, kann ich sie laut Anleitung ernten.

Der größte Champignon

Obwohl die beiden Riesen zwar schon sehr verführerisch und lecker aussehen, so werde ich noch ein wenig abwarten. Mit dem bloßen Auge kann ich nicht unter die Pilzhauben schauen, aber dank Handykamera und Fotos weiß ich, dass ihre Zeit noch nicht gekommen ist.

Eindrücke von Pilzmännchens Pilz Zuchtbox

Spaß mit Pilzmännchens Pilz Zuchtbox

Bis jetzt habe ich unheimlich großen Spaß an der Box! Jedem Gang in den Keller geht eine große Vorfreude und Spannung einher.

Auch werden die Pilze glücklicherweise von den Spinnen und Silberfischen in unserem Keller in Ruhe gelassen. Das liegt höchst wahrscheinlich am Regal oder sie haben sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht, bevor ich sie erwischen konnte.

Von den Pilzen geht ein sehr angenehmer und frischer Champignonduft aus. Nungut, es sind Champignons, wonach sollten sie sonst riechen? Trotzdem ist ihr Duft anders als der derer im Supermarkt: frischer, intensiver, “champignoniger”. Es ist schwer bei dem Duft die Finger von den Pilzen zu lassen, da ich sie am liebsten jetzt schon ernten und essen möchte. Wenn sie nur halb so gut schmecken, wie sie riechen, dann hat sich der Erwerb der Box bereits gelohnt!

Bewässert habe ich die Box bislang nur ein Mal und zwar am zweiten oder dritten Tag in der Küche, als noch nicht mal das Myzel zur Erdoberfläche durchgedrungen ist. Das war damals nicht mal nötig, aber mir war danach gewesen ein wenig Wasser über die Erde zu träufeln. Noch heute ist die Erde ausreichend feucht und wird wahrscheinlich erst nach der vollkommenen Ernte von mir wieder bewässert werden.

Alle Teile der Reihe Pilz Zuchtbox



« vorheriger Beitrag nächster Beitrag »