About

Wer ist Livia „Oh, Man!“?

Na icke! Ich war mal Gymnasiastin (echt jetzte!) an der katholischen St. Marien Oberschule. Und obwohl viele bei „katholisch“ erstmal schief gucken: Pubertäre Schüler sind dort genauso merkwürdig drauf wie an jeder anderen Schule – sind ja letzten Endes alle Schüler.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Abitur wollte ich eigentlich an der HFF Animationsdesign studieren. Dafür brauchte ich eine Bewerbungsmappe. Also nahm ich mir ein Jahr Auszeit, jobbte, werkelte an der Mappe und entschied mich auf eigene Faust nebenbei eine Fremdsprache zu lernen. Man muss ja was für seinen Kopf tun. Die Wahl fiel auf Koreanisch.

Und mit der Sprache kam dann das Interesse für die Wirtschaft Südkoreas. Als ich meine Mappe fertig hatte und abschickte habe ich bereits entschlossen, dass ich an der FU Berlin in die Koreastudien rein will. Und so kam es dann auch.

Neben den Koreastudien belegte ich später alle möglichen BWL Fächer, u.a. den Funpreneur Wettbewerb, wo ich Marco und Marcel von der Rauchsalzkampagne kennen lernte. Nach dem Wettbewerb führten sie ihr Business weiter und nahmen mich direkt ins Team auf.

Und mal so nebenbei: Icke in der Presse

Also kein Künstler?

Nein, denn solch ein großes Wort möchte ich mir nicht aufstempeln. Ich zeichne und male gerne, um den Kopf auszuschalten und frei zu bekommen. Die Uni, das Business – beide Dinge erfordern eine Menge Denken und ich bin die Art von Mensch, die irgendwann dann auch genug vom Denken hat.

Da Kunst aber nicht für das stille Kämmerlein gemacht ist, nutze ich meinen Blog um Fortschritte und Ergebnisse mit jedem zu teilen, der daran Spaß und Interesse hat. Außerdem kann man sich auch nur verbessern, wenn man sich Kritik von außen einholt, darüber nachdenkt und aus ihr lernt.

Wie kam es zu der Website?

Bereits im Jahre 2003 wollte ich mir ein online Portfolio basteln und so probierte ich mich über die Jahre hinweg durch diverse Kits, eigene (kümmerliche) Codes, Webspace-Anbieter und wechselte hin und wieder meine Domain.

Letzten Endes bin ich bei meiner 2011 gekauften Domain oh-man.de geblieben (die ich auch nicht mehr aufgeben möchte!) und werde von Uberspacegehostet – das ist so nebenbei gesagt der beste Host, den man sich wünschen kann. Die Website hier läuft – wie die meisten sicher bereits bemerkt haben – auf WordPress. Allerdings findet man hier und da auch noch einige Code-Schnipsel aus vergangenen Tagen. Der Totenkopf hat hierzu die ein oder andere Anekdote parat.

Scroll to Top

Hier werden (wie auf den meisten Websites) Cookies verwendet. Wenn Du dies zu Kenntnis genommen hast und Oh-Man.de weiterhin nutzen möchtest, stimme bitte zu. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen